Liebe Wählerinnen und Wähler,

am 15. September werden der Bayerische Landtag und der Niederbayerische Bezirkstag neu gewählt, nur eine Woche später, am 22. September, findet die Wahl zum Deutschen Bundestag statt. Wir GRÜNE setzen uns auf allen Ebenen nicht nur für einen neuen Politikstil, sondern für einen echten Politikwechsel ein.
Sie können dafür sorgen, dass GRÜNE im Deutschen Bundestag, im Bayerischen Landtag und im Niederbayerischen Bezirkstag eine starke Stimme bekommen. Nur starke GRÜNE sorgen dafür, dass grüne Themen auch beachtet werden und endlich eine Politik für alle Bürger, für Umwelt, Klimaschutz und nachfolgende Generationen gemacht wird.

Herzliche Grüße
Ihre GRÜNEN Kandidatinnen und Kandidaten für Niederbayern

Bäuerliche Landwirtschaft statt Agrarfabriken

Die bayerischen Landwirte brauchen Zukunftsperspektiven, sowohl die konventionellen Bauern als auch die Öko-Landwirte. Wir GRÜNE setzen uns konsequent und zielgerichtet für Nachhaltigkeit und regionale Kreisläufe ein. Wir stemmen uns gegen die Industrialisierung der Landwirtschaft. Wir stärken den Tierschutz und wollen die Massentierhaltung verringern.

Nur gentechnikfreie und die Natur schonende Bewirtschaftung ist auf Dauer zukunftsfähig.

Gemeinsames Lernen statt früher Auslese

Gerade auf dem Land stehen viele Schulen kurz vor der Schließung. Die Umbenennung der Hauptschule in „Mittelschule“ hat daran nichts geändert. Immer mehr Kinder müssen immer weitere Wege in oft überfüllten Schulbussen zurücklegen. Wir GRÜNE stellen die Kinder in den Mittelpunkt. Wir setzen uns dafür ein, dass die Kinder länger gemeinsam zur Schule gehen, wollen kleinere Klassen und die Erhaltung der Schule auf dem Dorf.

Kinder sind unsere Zukunft. Wir brauchen gute Bildungschancen für alle.

Mindestlohn statt Unterbezahlung

Wir GRÜNE in Niederbayern wollen, dass die Menschen von ihrem Lohn leben können. Es kann nicht angehen, dass Menschen Vollzeit arbeiten und trotzdem auf staatliche Unterstützung angewiesen sind. Junge Menschen brauchen Perspektiven und keine Dauerpraktika. Wir Grüne fördern Handwerk und Mittelstand.

Wir GRÜNE fordern einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn für alle.

Erneuerbare Energien statt Atom und Kohle

Die Zukunft der Energieversorgung liegt bei den Erneuerbaren Energien. Das hätte inzwischen auch die aktuelle Regierung erkennen müssen. Aber bei der Umsetzung hapert es. Die Zuständigkeiten sind zersplittert und der Wirtschaftsminister möchte am liebsten die Atomkraft wieder beleben.
Wir GRÜNE sind für eine Fortsetzung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), eine gerechtere Aufteilung der Kosten für die Energiewende und einen schnelleren Ausstieg aus der Atomkraft.

Sonne und Wind schicken uns keine Rechnung. Ja zum Ausbau der Windenergie in Niederbayern.

Toleranz und Weltoffenheit statt brauner Gesinnung

Wir GRÜNE in Niederbayern beobachten mit Sorge, dass sich die Neonaziszene ausweitet. Rechte Parolen und Ausländerhetze dürfen nie wieder die Oberhand in unserem Land gewinnen. Wir fordern Aussteigerprogramme und die Unterstützung aller Initiativen gegen rechte Gewalt. Der Rechtsstaat darf auf dem rechten Auge nicht blind sein.

Gegen „Rechts“ ist das entschiedene Eintreten aller demokratischen Kräfte gefordert.

Einzelhandel statt Einkaufszentren auf der grünen Wiese

Wir GRÜNE in Niederbayern setzen uns ein für eine Stärkung der innerörtlichen Entwicklung und gegen den Flächenfraß. Einkaufszentren auf der grünen Wiese führen zur Verödung der Ortszentren und Innenstädte. Die Neufassung des Landes-entwicklungsprogramms geht da in die völlig falsche Richtung.

Wir GRÜNE sind für regionale Kreisläufe zur Stärkung der Wirtschaft in der Region.

Lebendiger Fluss statt unsanfter Donauausbau

Wir GRÜNE wollen den letzten frei fließenden Abschnitt der Donau zwischen Straubing und Vilshofen erhalten. Auch wenn sich der bayerische Ministerpräsident nun gegen die Staustufe ausspricht, ist Vorsicht geboten. Der naturnahe Ausbau der Donau wurde zwar beschlossen, aber die Mühlhamer Schleife wurde ausgespart. Genau dort würde aber die Staustufe entstehen. Das Hintertürchen zur Staustufe bleibt damit weiter offen.
Die Flutkatastrophe 2013 hat gezeigt, dass der technische Hochwasserschutz nur dann einen vernünftigen Schutz für
Menschen und Siedlungen ermöglicht, wenn man den Flüssen mehr Raum gibt.

Starke GRÜNE sind ein Garant für die frei fließende Donau und ökologischen Hochwasserschutz.

Öffentlicher Nahverkehr statt Straßenbauorgien

Die richtige Antwort auf die steigenden Treibstoffpreise, den Klimawandel und die weitere Zerstörung des Naturraums ist eine Stärkung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Alle Menschen haben auch ohne Auto ein Recht auf Mobilität. Gerade in einer alternden Gesellschaft brauchen wir mehr Alternativen zum PKW. Wir GRÜNE setzen uns ein für ein Tempolimit auf Autobahnen und fordern einen Ausbau des Schienennetzes in Niederbayern, z.B. den zweigleisigen Ausbau der Strecke Landshut-Passau. Wir unterstützen die Reaktivierung von Schienenstrecken, wie z.B. die Ilztalbahn.

Wir GRÜNE fördern neue Verkehrskonzepte mit flexiblen Angeboten.

Breitbandanschluss statt neue Autobahnen

Um den ländlichen Raum zu stärken, braucht Niederbayern flächendeckend schnelle Internetanschlüsse. Nur so können die Menschen auf dem Land gut wohnen und gut arbeiten. Hier gibt es noch einen großen Nachholbedarf. Wir GRÜNE wollen die vorhandenen Mittel für den Erhalt der Infrastruktur ausgeben und nicht mehr für den Neubau von Autobahnen. Und wir möchten die Bürger bei Infrastrukturprojekten von Anfang an beteiligen.

Wir GRÜNE wollen schnelles Internet in jedes Haus.

Teilhabe statt Ausgrenzung

Menschen mit Behinderung sind ein selbstverständlicher Teil unserer Gesellschaft. Sie werden aber überwiegend in gesonderten Schulen und Einrichtungen betreut. Wir GRÜNE sind für die vollständige Umsetzung der UN-Konvention zur Teilhabe von Behinderten in unserer Gesellschaft. Behörden sollen ihre Informationen in leicht verständlicher Sprache anbieten. Barrierefreiheit muss überall zur Selbstverständlichkeit werden.

Inklusion ist ein wichtiger Schritt zum Zusammenleben in Schule, Beruf und Freizeit.

Solide Finanzen statt Schuldenstaat

Wir GRÜNE sind für einen Schuldenabbau des Staates. Dazu sollen aber vor allem diejenigen beitragen, die bisher von den Rettungspaketen profitiert haben. Denn durch die Bankenrettung in Höhe von 200 Mrd. Euro wurden vor allem die großen Vermögen geschützt. Deshalb wollen wir eine Vermögensabgabe für die wirklich Reichen in diesem Land. Und wir sind für Ehrlichkeit, was die Finanzierung unseres Gemeinwesens angeht.
Wer mehr Geld ausgeben will, muss auch sagen, wo die Einnahmen dafür herkommen sollen.

Die Schere zwischen Arm und Reich muss sich wieder schließen.

Erhalt der Lebensgrundlagen statt Artenschwund

Die Natur braucht den Menschen nicht, aber der Mensch braucht die Natur. Oft wird vergessen, dass auch der Mensch Teil der Natur ist und auf saubere Luft, sauberes Trinkwasser und auf ein intaktes Ökosystem angewiesen ist. Wir erleben derzeit ein dramatisches Artensterben, dessen Auswirkungen wir noch gar nicht überblicken können. Unser Grundwasser ist in weiten Teilen durch Nitrat und Pflanzengift verschmutzt. Zudem wird in Bayern jeden Tag eine Fläche von 18 Hektar versiegelt. In Niederbayern wird am meisten betoniert. Das muss endlich aufhören.

Trinkwasser ist unser Lebensmittel Nr.1 – Schützen Sie es gemeinsam mit den GRÜNEN!

Termine in / für Landshut

Aufstellungs-Versammlung Bezirk Niederbayern

zur Landtags- und Bezirks-Wahl 2023

 Bezirk Partei Wahl
Mehr

AK Stadtentwicklung

 Arbeitskreis
Mehr

Kundgebung für Abschaltung von Isar 2

Am 31. Dezember 2022 sollte ursprünglich Schluss sein mit der Nutzung der Kernenergie in Deutschland. Aus Angst vor einem möglichen Blackout nach dem russischen [...]

 Demonstration Veranstaltung
Mehr

Politischer Aschermittwoch

mit der Bundesvorsitzenden Ricarda Lang

 Partei Veranstaltung
Mehr

AK - Mobilität

Mehr

Nach oben