Grüne Stadt Landshut http://www.gruene-btw-landshut.de OB-Wahl, Wahl, Bündnis 90 / Die Grünen in der Stadt Landshut http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/digitalisierung-in-den-schulen-1/ Digitalisierung in den Schulen http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/digitalisierung-in-den-schulen-1/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/digitalisierung-in-den-schulen-1/ am Di., 31. Mai 2022 um 19:30 Uhr in der Gaststätte Zollhaus mit den Referenten MdL Max Deisenhofer... MdL Max Deisenhofer ist Mitglied des Ausschusses für Bildung und Kultus im Bayerischen Landtag. Er wird sich zum aktuellen Stand der Digitalisierung in den Schulen äußern und diese mit den politischen Positionen und Zielen der Grünen zum Thema in Vergleich setzen.
Stefan Holländer, Beratungsrektor für die Grund- und Mittelschulen in den Landkreisen Landshut und Kelheim wird das Thema aus der Praxis heraus beleuchten.

Schließlich werden diese beiden Referate von unmittelbar Betroffenen Lehrer:innen, Eltern, Schüler:innen sowie Personal aus Verwaltung und Technik in den Schulen ergänzt. So hoffen wir auf eine anregende Diskussion unter allen Anwesenden.

]]>
Tue, 24 May 2022 11:28:04 +0200
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/radversammlung/ Radversammlung http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/radversammlung/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/radversammlung/ Auftakt der Fahrradinitiative „Für ein fahrradfreundliches Landshut“ am Donnerstag, den 12. Mai um... Liebe Rad-Aktive, liebe Klimaschützer*innen,

zum Auftakt der Fahrradinitiative „Für ein fahrradfreundliches Landshut“ lädt die Stadtratsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen zum mobilen Bürgertreff per Fahrrad ein.

Die erste Tour geht durch die Landshuter Innenstadt und den Landshuter Westen. Die Grünen Stadträt*innen informieren während der Radversammlung über verkehrsplanerische Projekte rund ums Fahrradfahren.
Bürgerinnen und Bürger haben außerdem die Gelegenheit, Anregungen und Verbesserungsvorschläge zur Radverkehrsplanung und der Fahrradinfrastruktur einzubringen und können so die Route bereits im Vorfeld mitplanen.

Vorschläge können ab sofort bei Iris Haas unter der Email-Adresse iris.haas(at)gruene-fraktion.la eingereicht werden.

Die Radversammlung findet am Donnerstag, den 12. Mai um 17:00 Uhr statt.
Treffpunkt ist vor dem Rathaus in der Altstadt.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer*innen und lebhafte Diskussionen.

]]>
Sat, 07 May 2022 07:59:47 +0200
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/kosten-fuer-b15n-explodieren/ Kosten für B15n explodieren http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/kosten-fuer-b15n-explodieren/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/kosten-fuer-b15n-explodieren/ Die Kosten für den Bauabschnitt von Ergoldsbach nach Essenbach zur A92 erreichen ungeahnte Höhen.... Die Kosten für den Bauabschnitt von Ergoldsbach nach Essenbach zur A92 erreichen ungeahnte Höhen. In dem aktuellen Haushaltsentwurf des Bundesverkehrsministers Wissing werden die voraussichtlichen Gesamtausgaben mit 221,2 Mio. Euro beziffert.
Laut Kostenansatz aus dem Bundesverkehrswegeplan von 2003 sollten 88,3 Mio. Euro für diesen Streckenabschnitt reichen. „Inzwischen sind wir also bei dem zweieinhalb-fachen der ursprünglich geplanten Kosten angelangt“, mahnt die Grüne Bundestagsabgeordnete Marlene Schönberger. Dies sei weder ein verantwortungsvoller noch transparenter Umgang mit Steuergeldern.

„Die Sinnhaftigkeit des Projekts B15n entfernt sich sowieso mehr und mehr von der Realität“, so die Abgeordnete weiter. „Die weltpolitische Lage führt uns doch deutlich vor Augen in welche Bereiche in den nächsten Jahrzehnten massiv investiert werden muss. Die Abkehr von fossiler Energie wird direkten Einfluss auf die Art und Weise der Mobilität der Zukunft nehmen. Der Neubau von Straßen ist da eine absolute Fehlinvestition.“
Mit über elf Hektar täglichem Flächenverbrauch gehört Bayern jetzt schon zu den traurigen Spitzenreitern in Deutschland. „Diesem ungeheuren Flächenfraß müssen wir endlich etwas entgegensetzen“, so Schönberger. 

„Für den Streckenabschnitt von Essenbach zur A92 kommt jedes Umdenken zu spät, da die Bauvorhaben weit fortgeschritten sind. Aber für die weiteren Pläne, die B15n in Richtung Süden zu verlängern, ist eine grundlegende Evaluierung unabdingbar. Der Klimakatastrophe, dem Artenschwund und dem Flächenverbrauch entgegnet man nicht mit noch mehr Straßen. Viel nachhaltiger und dringend notwendig wäre es, den Ausbau von Fahrradinfrastruktur und ÖPNV gerade im ländlichen Raum voranzutreiben. Da könnte man mit 221,2 Mio. Euro sehr viel für die Menschen vor Ort bewirken“, fasst Schönberger ihre Haltung zusammen.

]]>
Thu, 28 Apr 2022 16:50:42 +0200
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/querdenken-auch-weiterhin-grosse-gefahr-fuer-demokratie/ "Querdenken" auch weiterhin große Gefahr für Demokratie http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/querdenken-auch-weiterhin-grosse-gefahr-fuer-demokratie/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/querdenken-auch-weiterhin-grosse-gefahr-fuer-demokratie/ Wie kürzlich öffentlich wurde, sollen über eine Telegram Gruppe neben der Entführung von... Wie kürzlich öffentlich wurde, sollen über eine Telegram Gruppe neben der Entführung von Gesundheitsminister Karl Lauterbach auch Sprengstoffanschläge geplant worden sein. Ziel war es unter anderem, die Stromversorgung flächendeckend lahmzulegen. Der Kopf der Gruppe soll ein Mann aus Bruckberg im Landkreis Landshut gewesen sein. Bei einer Hausdurchsuchung wurde ein großes Waffenarsenal gefunden, das darauf schließen lässt, dass die Gruppe ihre Pläne auch in die Tat umsetzen wollte. Marlene Schönberger, Bundestagsabgeordnete aus Niederbayern (Bündnis 90/Die Grünen) zeigt sich tief besorgt: 

„Seit langem können wir eine Radikalisierung von Demokratiefeind*innen in ganz Deutschland, aber auch in Niederbayern beobachten. Oft zeigt sich dabei eine Mischung aus verschiedenen demokratiefeindlichen Ideologien wie dem Reichsbürgertum oder Querdenken, meist mit Verbindungen ins rechtsextreme Milieu.“

Gerade die während der Pandemie entstandene Querdenken Bewegung ist auch weiterhin gefährlich, warnt Schönberger:  „Querdenken ist zwar nicht mehr so stark auf Demonstrationen präsent, durch die Veranstaltungen haben sich aber viele Personen radikalisiert und untereinander vernetzt. Die Netzwerke und Telegram Gruppen sind auch weiterhin aktiv und hochgefährlich. Das merke ich nicht zuletzt an den vielen Droh- und Hassnachrichten, die ich jeden Tag bekomme.“

„Ich werde mich auch weiterhin im Innenausschuss des Bundestages gegen terroristische Bedrohungen aus diesem Spektrum einsetzen“, verspricht Schönberger. „Wir werden die Szene weiter genau im Auge behalten und prüfen, ob beim Waffenrecht nachgeschärft werden muss oder Telegram dazu verpflichtet werden kann, stärker gegen demokratiegefährdende Inhalte vorzugehen. Langfristig müssen wir auch stärker in Politische Bildung investieren, um Radikalisierung vorzubeugen.“

]]>
Fri, 22 Apr 2022 18:26:15 +0200
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/radrouten-check-landshut-essenbach/ RADrouten-Check: Landshut - Essenbach http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/radrouten-check-landshut-essenbach/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/radrouten-check-landshut-essenbach/ am 7. Mai ab 14:15 vom Ländtor nach Essenbach Der Winter ist vorbei und wir wollen weiter daran arbeiten, dass die Rad-Infrastruktur in der Region verbessert wird.

In seiner Zeit als 2.Bürgermeister hat Tom Keyßner eine Tradition des "Radrouten-Checks" eingeführt.
Daran wollen wir anknüpfen und uns nun Wege in die Landkreisgemeinden näher anschauen: Was ist gut, wo gibt es Probleme, was könnte mit mehr, was mit wenig Aufwand verbessert werden? 

Deshalb laden wir herzlich ein, am Samstag den 7. Mai mit uns zum neuen Grünen-Ortsverband nach Essenbach zu fahren. 

Abfahrt ist pünktlich um 14:15 Uhr am Ländtor über das Harlanderviertel, die Regensburger Brücke und den Radweg an der B15.
Über Altheim und Essenbach kommen wir nach Mirskofen und können dort auch beim Großwirt einkehren. 

Wir freuen uns über rege Beteiligung aus Stadt und Land

]]>
Fri, 22 Apr 2022 16:48:11 +0200
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/landshut-wohin-nachhaltige-stadtentwicklung/ Landshut, wohin? – nachhaltige Stadtentwicklung http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/landshut-wohin-nachhaltige-stadtentwicklung/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/landshut-wohin-nachhaltige-stadtentwicklung/ am 5. Mai um 19:30 Uhr im Gasthaus Zollhaus mit Architekt und Stadtplaner Kurt Werner Bevölkerungswachstum, Klimawandel, Flächenfraß, Wohnungsnot,

... das sind nur einige Stichwörter, die zeigen, wo Kommunen in den nächsten Jahren gefordert sind, um Antworten zu geben. Viele Landshuter*innen fragen sich:„In welche Richtung soll sich unsere Stadt in den nächsten Jahren entwickeln?

Die Landshuter Rathauspolitik wird sich in der nächsten Zeit verstärkt mit diesen Fragen befassen. Wir Landshuter Grüne werden dabei starke Impulse setzen, um den Prozess in eine nachhaltige Richtung zu lenken.

Aus diesem Grund haben wir – der Kreisvorstand gemeinsam mit dem AK Stadtentwicklung – uns entschlossen, die öffentliche Diskussion darüber zu befördern. Wir bieten im April und Mai zwei interessante Diskussionsveranstaltungen an: Die Referenten informieren uns darüber, wie solche Prozesse in anderen Städten erfolgreich gestaltet wurden.

Der erste Abend findet am Mittwoch, den 6. April um 19:00 Uhr im Gasthaus Zollhaus statt.
Zum Thema "Landshut, wohin? – Stadtentwicklung mit Bürgerbeteiligung" referiert Roland Dörfler (Bündnis 90 / Die Grünen).
Roland Dörfler ist seit 01.05.2020 Zweiter Bürgermeister von Pfaffenhofen an der Ilm und DGB-Kreisvorsitzender.

Zum zweiten Abend am Donnerstag, den 5. Mai um 19:30 Uhr laden wir wieder ins Gasthaus Zollhaus ein.
Der Architekt und Stadtplaner Kurt Werner wird zum Thema "Landshut, wohin? – nachhaltige Stadtentwicklung" sprechen.
Kurt Werner war zunächst bei der Regierung von Niederbayern tätig, dann viele Jahre als Leiter des Stadtplanungsamtes Regensburg und danach als Baubürgermeister der Stadt Konstanz. Seither berät er etliche Kommunen bei städtebaulichen Entwicklungskonzepten.

]]>
Sun, 10 Apr 2022 10:30:00 +0200
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/grenzgaenge-mittendrin-die-2022er-edition/ Grenzgänge mittendrin - die 2022er Edition http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/grenzgaenge-mittendrin-die-2022er-edition/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/grenzgaenge-mittendrin-die-2022er-edition/ 3 neue Spaziergänge ab dem 30.04.2022 Wir wollen mit den Grenzgängen - mittendrin den Blick öffnen, Grenzen aufzeigen und überschreiten, Möglichkeiten ausloten und einen Blick wagen in eine wünschenswerte Zukunft unserer Stadt.
Wir wollen wichtige Themenfelder der Stadtentwicklung neugierig und empathisch, aber auch provokant und polarisierend, anhand von thematisch verschiedenen Grenzgängen im Stadtgebiet aufzeigen und aufspannen.
Unsere drei Spaziergänge durch die Stadt lassen uns Orte mit Potential aufspüren, Lieblingsorte finden und gemeinsam Ideen entwickeln.
Wir werden vor Ort ins Gespräch kommen mit AkteurInnen, AnwohnerInnen und ExpertInnen.

Wir freuen uns auf Euch.

 

 

Grenzgang Löschenbrand:
Gemeinschaftlich Wohnen - Verbindung

Treffpunkt: 30. April 2022  - Angerweg / Pfettrachdamm Altdorf - 16:00 Uhr
Spaziergang

Gemeinschaftlich ein Quartier bauen.
Mit Verbindungen in die Natur, zu Bildung, Gewerbe, in den weiteren Stadtraum und in die Region.
Wie können Baugemeinschaften und genossenschaftliche Organisationen zum Gelingen einer lebenswerten, inklusiven und nachhaltigen Quartiersentwicklung für neue und alte Bewohner beitragen?
Wohnen ist mehr als Bauen.

 

Grenzgang Nikola:
Denkmal - Urbanes Leben

Treffpunkt: 7. Mai 2022 - Sturmvilla, Papiererstraße 34  - 16:00 Uhr
Spaziergang

Das Nikolaviertel ist der am dichtesten besiedelte Stadtteil Landshuts.
Aus dem vormaligen Problemviertel ist eine begehrte Wohnlage geworden.
Die Zeugnisse der früheren Entwicklungsstadien Mittelalter, Industrialisierung und Gründerzeit werden mehr und mehr durch den starken Entwicklungsdruck bedrängt, der das Viertel in den letzten Jahrzehnten bereits stark verändert hat.
Was kann Freiraumentwicklung und Denkmalnutzung zur Ausbildung urbaner Strukturen beitragen?

 

Grenzgang Industriegebiet:
Verdichtung - Produktion

Treffpunkt: 2. Juli 2022 - ZAK, Auerweg 5a - 16:00 Uhr
Fahrradtour

Produktion, Einzelhandel, Brachflächen und Gleisanlagen prägen das Industriegebiet.
Wohnen und kulturelles Leben findet eher am Rande und im Verborgenen statt.
Wo liegt die Zukunft stadtnaher Industriegebiete und Gewerbeflächen?
Wir wollen Chancen für mehr Freiraum, neue Nutzungen, Ideen und urbanes Wohnen in diesem Grenzbereich der Stadt ausloten.

 

]]>
Wed, 06 Apr 2022 17:41:00 +0200
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/landshut-wohin-stadtentwicklung-mit-buergerbeteiligung/ Landshut, wohin? – Stadtentwicklung mit Bürgerbeteiligung http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/landshut-wohin-stadtentwicklung-mit-buergerbeteiligung/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/landshut-wohin-stadtentwicklung-mit-buergerbeteiligung/ am 6. April um 19:00 Uhr im Gasthaus Zollhaus mit Roland Dörfler, Zweiter Bürgermeister von... Bevölkerungswachstum, Klimawandel, Flächenfraß, Wohnungsnot,

... das sind nur einige Stichwörter, die zeigen, wo Kommunen in den nächsten Jahren gefordert sind, um Antworten zu geben. Viele Landshuter*innen fragen sich:„In welche Richtung soll sich unsere Stadt in den nächsten Jahren entwickeln?

Die Landshuter Rathauspolitik wird sich in der nächsten Zeit verstärkt mit diesen Fragen befassen. Wir Landshuter Grüne werden dabei starke Impulse setzen, um den Prozess in eine nachhaltige Richtung zu lenken.

Aus diesem Grund haben wir – der Kreisvorstand gemeinsam mit dem AK Stadtentwicklung – uns entschlossen, die öffentliche Diskussion darüber zu befördern. Wir bieten im April und Mai zwei interessante Diskussionsveranstaltungen an: Die Referenten informieren uns darüber, wie solche Prozesse in anderen Städten erfolgreich gestaltet wurden.

Der erste Abend findet am Mittwoch, den 6. April um 19:00 Uhr im Gasthaus Zollhaus statt.
Zum Thema "Landshut, wohin? – Stadtentwicklung mit Bürgerbeteiligung" referiert Roland Dörfler (Bündnis 90 / Die Grünen).
Roland Dörfler ist seit 01.05.2020 Zweiter Bürgermeister von Pfaffenhofen an der Ilm und DGB-Kreisvorsitzender.

Zum zweiten Abend am Donnerstag, den 5. Mai um 19:30 Uhr laden wir wieder ins Gasthaus Zollhaus ein.
Der Architekt und Stadtplaner Kurt Werner wird zum Thema "Landshut, wohin? – nachhaltige Stadtentwicklung" sprechen.
Kurt Werner war zunächst bei der Regierung von Niederbayern tätig, dann viele Jahre als Leiter des Stadtplanungsamtes Regensburg und danach als Baubürgermeister der Stadt Konstanz. Seither berät er etliche Kommunen bei städtebaulichen Entwicklungskonzepten.

]]>
Wed, 30 Mar 2022 10:14:43 +0200
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/marlene-schoenberger-haelt-erste-rede-im-bundestag/ Marlene Schönberger hält erste Rede im Bundestag http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/marlene-schoenberger-haelt-erste-rede-im-bundestag/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/marlene-schoenberger-haelt-erste-rede-im-bundestag/ Seit letztem Herbst sitzt Marlene Schönberger (Bündnis90 / Die Grünen) im Bundestag und vertritt... Seit letztem Herbst sitzt Marlene Schönberger (Bündnis90 / Die Grünen) im Bundestag und vertritt dort ihre Fraktion im Ausschuss für Bildung und Forschung. In der aktuellen Debatte um den Bundeshaushalt 2022 trat Schönberger zum ersten Mal an das Redepult im Plenarsaal des Bundestages. Sie nahm dabei Stellung zum Haushaltsentwurf des Ministeriums für Bildung und Forschung für das Jahr 2022. 

„In Bildungseinrichtungen ist  vieles hinten runter gefallen in der Pandemie: Kulturelle Angebote, queere Schulprojekte, Besuche von Synagogen. Die politische Bildung ist zu kurz gekommen. Gleichzeitig haben sich mit Corona antisemitische Verschwörungsideologien in allen Teilen unserer Gesellschaft verbreitet. Das ist eine Gefahr für unsere Demokratie“, stellte Schönberger zu Beginn ihrer Rede fest. 

Außerdem machte Schönberger klar, dass politischer Bildung im gesamten Bildungssystem eine größere Bedeutung zukommen müsse. Sie betonte die guten Ansätze, die hier bereits im Haushaltsentwurf der Ampelregierung zu finden sind: „Wenn wir die Symptome einer verfehlten Bildungspolitik nicht nur abmildern wollen, wenn wir unsere offene, demokratische Gesellschaft und ihre Menschen stärken wollen, dann brauchen wir eine zukunftsfähige politische Bildung, die nicht mit alten Lösungen auf neue Herausforderungen reagiert. Und das gibt’s mit uns!“ 

An anderen Stellen legte Schönberger den Finger in die Wunde und forderte noch mehr finanzielles Engagement von Seiten des FDP-geführten Ministeriums: „Bei der Stärkung unserer Demokratie leisten Geistes- und Sozialwissenschaften einen wichtigen Beitrag, etwa die Antisemitismusforschung. Ich finde, das muss mehr Anerkennung finden, auch in diesem Haushalt!“  
Am Ende ihrer Rede hob Schönberger noch einmal die große Bedeutung von politischer Bildung hervor: „Menschen für Demokratie, für unsere offene Gesellschaft zu begeistern, das muss im Fokus stehen. Auch im Bildungssystem.“ 

Diese und weitere Debatten bilden den Auftakt der Diskussion um den Bundeshaushalt 2022, der Anfang Juni verabschiedet werden soll. „Mit dem ersten Haushaltsentwurf der neuen Bundesregierung schaffen wir den Einstieg in ein Jahrzehnt der Zukunftsinvestitionen“, stellt Marlene Schönberger grundsätzlich mit Blick auf den Gesamthaushalt fest. „Jahrzehntelange Versäumnisse in der Energie- und Klimapolitik, der Sicherheitspolitik und bei der Digitalisierung sind heute offenkundiger denn je. Um diese Herausforderungen anzugehen, haben wir die öffentlichen Investitionen massiv erhöht. Wir wollen, dass in Deutschland auch neben der akuten Bewältigung der Corona-Pandemie verlässlich und langfristig mehr investiert wird: in Klimaschutz, in Sicherheit und Energieversorgung, in Familien und bezahlbares Wohnen, in Bildung und Forschung, soziale Gerechtigkeit und internationale Entwicklungszusammenarbeit.“

]]>
Fri, 25 Mar 2022 10:44:00 +0100
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/online-kreisversammlung-zum-krieg-in-der-ukraine/ Online-Kreisversammlung zum Krieg in der Ukraine http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/online-kreisversammlung-zum-krieg-in-der-ukraine/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/online-kreisversammlung-zum-krieg-in-der-ukraine/ am 23.03. um 19 Uhr vom KV Landshut Land mit Dr. Tobias Lindner, Staatsminister im Auswärtigen Amt. Am 24. Februar startete Putins Russland einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine und bringt seither unermessliches Leid über die ukrainische Bevölkerung.

Um mit Euch in einen Dialog hierzu treten zu können, haben wir einen ausgesprochenen Experten in diesem Feld, den

Staatsminister im Auswärtigen Amt, Dr. Tobias Lindner

eingeladen, uns einen kurzen Input zum Krieg in der Ukraine zu geben. Im Anschluss gibt es dann noch eine offene Aussprache unter den grünen Mitgliedern zu diesem Thema, moderiert von Kreisvorstand Johannes Hunger.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 23. März um 19:00 Uhr auf Zoom statt. Hier der Link zum Meeting:

https://us06web.zoom.us/j/82112575333?pwd=UVoyN3ZrYkRtcVo0WDVER0ZWRFlOQT09

HINWEIS: Wir sind Tobias Lindner sehr dankbar, dass er sich für uns diese Zeit nimmt, zumal er als Staatsminister im Auswärtigen Amt momentan sehr eingebunden ist. Deshalb wird die Veranstaltung auch pünktlich um 19 Uhr beginnen, wir empfehlen Euch, sich einige Minuten vorher einzuwählen. Danke!

]]>
Sun, 20 Mar 2022 16:31:57 +0100
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/dp-lager-foehrenwald-ein-lange-uebersehener-geschichtsort/ DP-Lager Föhrenwald – ein lange übersehener Geschichtsort http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/dp-lager-foehrenwald-ein-lange-uebersehener-geschichtsort/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/dp-lager-foehrenwald-ein-lange-uebersehener-geschichtsort/ Die beiden grünen Bundestagsabgeordneten Marlene Schönberger und Erhard Grundl haben in... Die beiden grünen Bundestagsabgeordneten Marlene Schönberger und Erhard Grundl haben in Wolfratshausen den Erinnerungsort BADEHAUS besucht.
Normalerweise ist ein Erinnerungsort für ein bestimmtes Ereignis oder eine bestimmte Zeit da. Der Erinnerungsort BADEHAUS in Waldram, früher Föhrenwald, erinnert gleich an vier einschneidende Stationen des Ortes: Ab 1940 als NS-Siedlung für deutsche Rüstungsarbeiter*innen erbaut, ab 1945 Rettungsort für Überlebende eines Todesmarsches aus dem KZ-Dachau, dann als europaweit am längsten bestehender Zufluchtsort für jüdische Displaced Persons - Menschen, die nach dem Krieg nicht in ihre Heimat zurückkonnten - und ab 1956 als Siedlung für katholische Vertriebene.

Durch die Initiative “Bürger fürs BADEHAUS Waldram-Föhrenwald e.V.“ wurde aus diesen Geschichten ein Ort des Erinnerns, der Begegnung und des Lernens.
„Die Vereinsvorsitzende Frau Dr. Krafft und die vielen anderen Ehrenamtlichen des Vereins bewahren die bewegte Geschichte Waldrams vor dem Vergessen. Ich bin voller Bewunderung für die wichtige Arbeit des lokalen Vereins. Gerade in Zeiten, in denen Zeitzeug*innen weniger werden und wir die Verharmlosung oder Leugnung der Shoa beobachten müssen, sind solche Beiträge zur Erinnerungskultur und politischen Bildungsarbeit unfassbar wertvoll. Besonders bewegt mich der Bericht von Frau Krafft, dass viele Nachkommen der in den Lagern aufgewachsenen Kinder das BADEHAUS besuchen, weil es zur Familiengeschichte gehört. Ich werde mich dafür einsetzen, dass Initiativen wie diese auf stabile und langfristige Finanzierung zurückgreifen können“, so die Grüne Abgeordnete Marlene Schönberger.

Erhard Grundl, der kulturpolitische Sprecher der Grünen Bundestagsfraktion zeigte sich ebenso angetan. „Dieses Haus ist authentische „Zeitzeugin“ für die Geschichte von Migration in den letzten 100 Jahren. Die Geschichte als Lager für jüdische Displaced Persons, Menschen, die nach der Befreiung aus dem Horror der KZ-Gefangenschaft nach Israel oder Amerika migrieren wollten, ist dabei natürlich die Gravierendste. Aber auch die Geschichte der Zwangsarbeiter*innen in den deutschen Rüstungsfabriken, oder die der Vertriebenen, die nach dem 2. Weltkrieg zur Migration gezwungen wurden, ist eindringlich dargestellt. Und auch die heutigen Erfahrungen von Flucht und Migration, aufgrund von Krieg und Unterdrückung, haben hier einen Platz bekommen.“

Frau Dr. Sybille Krafft, die Vereinsvorsitzende und Museumsleiterin führte die Parlamentarier*innen durch die Ausstellung und wusste zu jedem Ausstellungsstück eine Geschichte aus dem Leben zu erzählen. Ihr Wunsch an die beiden Politiker*innen ist, dass es eine dauerhaft gesicherte Finanzierung eines solchen Projektes braucht. "Dass gleich zwei Bundestagsabgeordnete der GRÜNEN unser zivilgesellschaftliches Erinnerungsprojekt besucht haben, hat uns sehr gefreut. Wir setzen große Hoffnungen in die neue Bundesregierung, dass sie endlich auch die dezentralen Erinnerungsinitiativen der Bürgerschaft auf eine finanziell gesicherte Grundlage stellen wird. Bei Marlene Schönberger und Erhard Grundl haben wir ein echtes Interesse für die Themen des Erinnerungsortes BADEHAUS gespürt und wir vertrauen nun auf ihre politische Arbeit."

]]>
Fri, 11 Mar 2022 08:08:00 +0100
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/gruener-stammtisch/ Grüner Stammtisch http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/gruener-stammtisch/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/gruener-stammtisch/ Austausch und gemütliches Zusammenkommen im Kreisverband am 10.03.2022 um 19:30 im Rieblwirt Sun, 06 Mar 2022 16:44:26 +0100 http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/der-krieg-gegen-die-ukraine-was-tun/ Der Krieg gegen die Ukraine: Was tun? http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/der-krieg-gegen-die-ukraine-was-tun/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/der-krieg-gegen-die-ukraine-was-tun/ Webinar am 04.03.2022 um 19 Uhr mit MdB Sara Nanni und MdB Marlene Schönberger Putin hat mit dem Angriff auf die Ukraine großes Leid über das Land und seine Bevölkerung gebracht. Dieser eklatante Bruch des Völkerrechts ist ein Angriff auf Frieden, Demokratie und Freiheit in Europa. Die internationale Gemeinschaft hat daraufhin harte Sanktionen gegen Russland auf den Weg gebracht. Wie reagiert Deutschland auf Putins Krieg gegen die Ukraine? Markiert dieser eine Zeitenwende für die europäische und deutsche Sicherheitspolitik? Und welche Antworten erfordert die aktuelle Bedrohungslage?

Zu diesen und weiteren Fragen lädt die grüne Bundestagsabgeordnete Marlene Schönberger ihre Fraktionskollegin Sara Nanni, Mitglied des Verteidigungsausschusses und sicherheitspolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, zu einer online-Diskussion am 4. März um 19 Uhr ein. Um Anmeldung unter marlene.schoenberger(at)bundestag.de wird gebeten.

]]>
Wed, 02 Mar 2022 15:39:32 +0100
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/raum-der-vernunft-wird-zum-raum-der-solidaritaet-mit-der-ukraine/ Raum der Vernunft wird zum Raum der Solidarität mit der Ukraine http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/raum-der-vernunft-wird-zum-raum-der-solidaritaet-mit-der-ukraine/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/raum-der-vernunft-wird-zum-raum-der-solidaritaet-mit-der-ukraine/ am 28.02.2022 um 18 Uhr vor dem Rathaus Raum der Vernunft wird zum Raum der Solidarität mit der Ukraine und allen vom Krieg betroffenen Menschen.

Demonstration am 28.02.2022 um 18 Uhr vor dem Rathaus.

]]>
Sun, 27 Feb 2022 07:02:26 +0100
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/umgang-mit-der-afd-in-der-kommunalpolitik/ Umgang mit der AfD in der Kommunalpolitik http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/umgang-mit-der-afd-in-der-kommunalpolitik/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/umgang-mit-der-afd-in-der-kommunalpolitik/ online-Workshop der Grünen Bezirkstags-Fraktion mit Jan Nowak am 10.03.2022 ab 17 Uhr Trotz öffentlichen homophoben, menschenverachtenden, antisemitischen, rechtsradikalen und antidemokratischen Äußerungen haben es die Rechten leider in unsere demokratischen Gremien geschafft.

Neben ihren typischen Positionen hängen sie sich jetzt zunehmend an Themen, die einige grüne Mitglieder im Grunde nicht so schlecht finden. Sie reden der Biolandwirtschaft das Wort, sind angeblich gegen Tiertransporte oder wollen ein Moratorium für den 5G-Ausbau.

  • Wie soll man am besten mit diesen Anträgen umgehen?
  • Wie führen wir die Diskussion?
  • Wie bereiten wir uns vor?

Das wollen wir als Bezirkstags-Fraktion mit Euch gemeinsam lernen. Weil wir zwar eine klare Haltung, aber bestimmt nicht auf alles eine Antwort haben, sind wir sehr froh, dass wir den Experten Jan Nowak für einen Workshop gewinnen konnten. Jan ist Publizist und Teil der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus.

Wir starten am Donnerstag, 10.März ab 17 Uhr (bis ca. 20:00 Uhr).

Bitte meldet Euch bei uns unter der Mailadresse gruenemia(at)gmail.com bis zum 03.03.2022 an. Im Anschluss erhaltet ihr alle weiteren Informationen.

Wir freuen uns auf Euch,
herzliche Grüße Mia Goller und Markus Scheuermann

]]>
Fri, 25 Feb 2022 08:38:53 +0100
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/schoenberger-betont-bedeutung-von-fake-news-fuer-angriff-auf-die-ukraine/ Schönberger betont Bedeutung von Fake News für Angriff auf die Ukraine http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/schoenberger-betont-bedeutung-von-fake-news-fuer-angriff-auf-die-ukraine/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/schoenberger-betont-bedeutung-von-fake-news-fuer-angriff-auf-die-ukraine/ Am heutigen Donnerstag hat Russland mit dem Angriff auf die Ukraine begonnen. Damit hat Russland... Am heutigen Donnerstag hat Russland mit dem Angriff auf die Ukraine begonnen. Damit hat Russland alle Bemühungen auf eine diplomatische Lösung des Konflikts zunichte gemacht. Dazu erklärt Marlene Schönberger, grüne Bundestagsabgeordnete:

“Mit der heutigen Invasion der Ukraine bricht Russland mit den elementarsten Regeln der internationalen Ordnung. Der russische Angriff auf die Ukraine ist durch nichts zu rechtfertigen und Russland allein trägt die Verantwortung dafür. Meine Gedanken sind bei den Menschen vor Ort: Dass sie Furcht vor Gewalt und Krieg haben müssen, erfüllt mich mit Sorge und Mitgefühl. Die russischen Angriffe müssen sofort gestoppt werden. Deutliche Sanktionen der internationalen Gemeinschaft gegen Russland müssen schnellstmöglich auf den Weg gebracht werden. Für den kommenden Sonntag ist eine Sondersitzung des Bundestags angekündigt, um über die aktuelle Situation zu beraten.”
 
Als zuständige Berichterstatterin ihrer Fraktion für das Thema Fake News erklärt Schönberger weiter:  

“Es gilt jetzt, sich damit auseinanderzusetzen, wie es zu diesem Angriff gekommen ist. Ihm hat eine massive Desinformationskampagne der russischen Regierung den Weg geebnet. Diese Desinformationskampagne strahlt auch bis nach Deutschland aus. Der russische Einmarsch wird auch hier von massivem Jubel und Fake News in verschwörungsideologischen Telegram-Gruppen begleitet. Das müssen wir ernst nehmen und dem langfristig mit politischer Bildung und kurzfristig mit intensiver Aufklärung begegnen.”

]]>
Thu, 24 Feb 2022 12:35:10 +0100
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/mdb-erhard-grundl-bei-der-bundesversammlung/ MdB Erhard Grundl bei der Bundesversammlung http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/mdb-erhard-grundl-bei-der-bundesversammlung/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/mdb-erhard-grundl-bei-der-bundesversammlung/ An der heutigen Bundesversammlung hat erstmals auch der Straubinger Bundestagsabgeordnete Erhard... An der heutigen Bundesversammlung hat erstmals auch der Straubinger Bundestagsabgeordnete Erhard Grundl von Bündnis 90/Die Grünen teilgenommen. Grundl ist der Wahlempfehlung seiner Fraktion gefolgt und hat für den Amtsinhaber gestimmt. „Ich gratuliere Frank-Walter Steinmeier zur Wiederwahl als Bundespräsident. Gerade in der aktuellen schwierigen Zeit ist die breite Unterstützung für ihn ein wichtiges Zeichen der Stabilität“, so Grundl.

„Steinmeier hat in den letzten fünf Jahren bewiesen, dass er auf die Menschen zugehen kann. Er nimmt soziale Nöte ernst und sucht das persönliche Gespräch, so oft es ihm möglich ist. Die Stärkung des demokratischen Zusammenhalts und die Verteidigung unserer Demokratie sind ihm Herzensangelegenheiten. Und natürlich wählt man bei einer Präsidentschaft üblicherweise ein „Gesamtpaket“. Mit Frank-Walter Steinmeiers Ehefrau Elke Büdenbender bleibt eine ganz besondere „First Lady“ im Schloss Bellvue. Besonders hat es mich gefreut, dass viele verdiente Persönlichkeiten aus der Zivilgesellschaft bei der Bundesversammlung ihre Stimmen abgeben konnten. Es ist für mich deshalb eine außerordentliche Ehre gewesen, hier mit dabei sein zu dürfen. Auch wenn durch die Pandemie vieles anders war, ist die Bundesversammlung damit ein deutliches Zeichen für die Funktionsfähigkeit unserer Demokratie gewesen.“

]]>
Sun, 13 Feb 2022 17:13:19 +0100
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/weniger-ruestungsexporte-zum-wohl-der-kinder-weltweit/ Weniger Rüstungsexporte zum Wohl der Kinder weltweit http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/weniger-ruestungsexporte-zum-wohl-der-kinder-weltweit/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/weniger-ruestungsexporte-zum-wohl-der-kinder-weltweit/ Zum diesjährigen „Red-Hand-Day“ am kommenden Samstag erklärt Erhard Grundl, niederbayerischer... Zum diesjährigen „Red-Hand-Day“ am kommenden Samstag erklärt Erhard Grundl, niederbayerischer Abgeordneter im Deutschen Bundestag und stellvertretendes Mitglied im Auswärtigen Ausschuss sowie im Europaausschuss:

In diesem wie in jedem Jahr ist am 12. Februar der internationale Tag gegen Kindersoldaten, allgemein bekannt als Red-Hand-Day. Die Welt ist aktuell voller Konfliktherde und der Export von kleinen Handfeuerwaffen nimmt zu. Für wen sind sie besonders geeignet? Für Kindersoldaten. Die traurige und erschütternde Wahrheit und ein perfider Punkt der Waffentechnik.

Am 12.02.2002 trat das Fakultativprotokoll zur Kinderrechtskonvention zum Verbot des Einsatzes von Kindern und Jugendlichen als Soldat*innen in Kraft. Seitdem gilt die Rekrutierung von Kindern unter 15 Jahren als Kriegsverbrechen. Minderjährige dürfen nicht gegen ihren Willen eingezogen werden oder an Kampfhandlungen teilnehmen. Das hat bereits viel bewirkt und unter anderem wurden Verantwortliche erstmals vor dem Internationalen Strafgerichtshof für ihre Taten angeklagt. Das reicht aber noch nicht.

Wir haben in unserem Koalitionsvertrag sowohl ein Rüstungsexportkontrollgesetz als auch ein Ende der Rekrutierung minderjähriger Soldat*innen durch die Bundeswehr vereinbart. Diese Absichtserklärungen müssen nun zügig umgesetzt werden.

Und auch speziell Bayern mit seiner Rüstungsindustrie und als größter Profiteur durch die Waffenexporte muss endlich Verantwortung tragen.

 

]]>
Fri, 11 Feb 2022 17:29:21 +0100
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/schoenberger-betreut-wahlkreis-landshut/ Schönberger betreut Wahlkreis Landshut http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/schoenberger-betreut-wahlkreis-landshut/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/schoenberger-betreut-wahlkreis-landshut/ Seit der Bundestagswahl stellen die Grünen erstmals zwei Bundestagsabgeordnete aus Niederbayern.... Seit der Bundestagswahl stellen die Grünen erstmals zwei Bundestagsabgeordnete aus Niederbayern. Neben Erhard Grundl aus Straubing ist Marlene Schönberger aus Adlkofen neu in das Parlament eingezogen. Die beiden Abgeordneten haben es sich zum Ziel gesetzt, in ganz Niederbayern präsent und ansprechbar zu sein. Daher haben es sich Schönberger und Grundl vorgenommen, auch die Landkreise zu unterstützen, die nicht durch Abgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen in Berlin vertreten sind. Marlene Schönberger wird dabei neben ihrem Wahlkreis Rottal-Inn, zu dem auch der Landkreis Dingolfing-Landau gehört, Aufgaben in Stadt und Landkreis Landshut sowie in Kelheim übernehmen. Erhard Grund betreut neben seinem Wahlkreis Straubing den Landkreis Regen sowie Stadt und Landkreis Passau. Für den Wahlkreis Degendorf, zu dem auch der Landkreis Freyung-Grafenau gehört, werden beide Abgeordnete in dieser Legislaturperiode gemeinsam zuständig sein.

Marlene Schönberger freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Menschen und Organisationen vor Ort: „Im Wahlkreis Landshut liegen meine politischen Wurzeln, durch mein kommunalpolitisches Engagement im Landshuter Kreistag konnte ich hier bereits viele Erfahrungen sammeln. Ich freue mich darauf, mich auch weiterhin politisch für die Region einsetzen zu können“. Schönberger ist im Deutschen Bundestag Mitglied im Ausschuss für Bildung und Forschung sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien sowie im Rechts- und im Innenausschuss.

Mit regelmäßigen Bürgersprechstunden soll der Kontakt weiter intensiviert werden. „Der Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern ist uns sehr wichtig, um darüber von ihren Anliegen zu erfahren“, betonen Marlene Schönberger. Besonders freut sie sich darauf, über die Regierungsarbeit der neuen Ampel-Koalition mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. „Die Rückmeldungen vor Ort sind eine wichtige Grundlage für unsere Arbeit in Berlin“, so die Abgeordnete. Bei Anliegen können sich alle Bürgerinnen und Bürger an das Wahlkreisbüro von Marlene Schönberger in Dingolfing in der Fischerei 8, oder per Mail an marlene.schoenberger.wk(at)bundestag.de wenden.

]]>
Fri, 14 Jan 2022 17:44:25 +0100
http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/raum-der-vernunft/ Raum der Vernunft http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/raum-der-vernunft/ http://www.gruene-btw-landshut.de/aktuelles/vollansicht-aktuelles/article/raum-der-vernunft/ Wir laden all jene montags ein zu kommen, die sich gegen die sogenannten 'Spaziergänge' stellen... Wir laden all jene montags ein zu kommen, die sich gegen die sogenannten 'Spaziergänge' stellen möchten.
Wir stellen dort mit Hilfe eines Absperrbandes einen „Raum der Vernunft“ dar.

Ab 18:00 vor dem Rathaus

Diejenigen von Euch, die aus verschiedensten Gründen nicht präsent sein wollen und können, können uns durch eine Postkarte unterstützen. Diese wird stellvertretend an den Demonstrationen teilnehmen.

]]>
Thu, 13 Jan 2022 10:23:26 +0100
www.gruene-btw-landshut.de_content338802 Zum Archiv 117147 Tue, 22 Feb 2011 03:28:41 +0100